Mia lebt derzeit in Berlin und ist Gründungsmitglied des alternativen Trash Pop Trios ROSEMARINE. Dessen gleichnamiges Debüt Album wurde in dem bekannten Eastcote Studios in London aufgenommen und 2019 auf dem amerikanischen Plattenlabel Ropeadope veröffentlicht. Release feierte die Band bei dem XJazz Festival Berlin 2019 im Privat Club.

Mia ist außerdem Mitglied des Jazz Trios Last Chance to Misbehave zusammen mit der ECM Künstlerin Julia Hülsmann und der internationalen avantgardistischen türkischen Sängerin Cansu Tanrıkulu. Erst kürzlich wurde das Trio bei dem Internationalen Jazzfestival Halle Women in Jazz 2020 präsentiert.

Mia absolvierte ein Bachelor Studium am Jazz Institut Berlin und ist ehemalige Schülerin des Star Vocalcoach David Lee Brewer. Sie wurde 2017 für ihr Quintett Mia Knop Jacobsen Band mit dem Sparda Jazz Award ausgezeichnet und erhielt 2018 die Betty Carter Jazz Ahead Residency im John F. Kennedy Center for Performing Arts in Washington, DC. Seit 2019 arbeitet sie außerdem als Solokünstlerin und Produzentin. Ihr Stück „Losing Our Game“ wurde für die Listen to Berlin Awards 2020 nominiert und wird außerdem auf der Listen to Berlin Compilation 2020/21 zu hören sein.

 

Beim rejazz-festival 2020 tritt Mia auf mit:

Last Chance to Misbehave

ROSEMARINE

 

Siehe Homepage: www.miaknopjacobsen.com