rejazz-festival geht in die 2te Runde

rejazz-festival ist einzigartig in Berlin

rejazz-festival zeigt besondere Frauen im Jazz

Unter dem Motto „Frauen im Jazz“ präsentiert rejazz-festival Musik von Frauen, die komponieren, arrangieren und eine Band leiten oder co-leiten, und möchte damit der immer noch aktuellen Debatte „Frauen im Jazz“ Aufwind geben. Dabei geht es nicht darum, reine Frauenbands zu präsentieren, sondern von Frauen geführte Bands. Es geht um „female bandleaders“.

Die Qualität der Musik steht nach wie vor im Vordergrund.

Ziel des Festivals ist es zu zeigen, dass Musik genderunabhängig ist und für sich steht.

Das diesjährige Festival umfasst ein breites Spektrum des Jazz von Funk und Neo Soul über Large Progressive Ensemble und Contemporary bis hin zu Grunge.

Die erste Edition des rejazz-festivals fand 2020 statt, Corona-bedingt konnte nur ein Bruchteil des geplanten Festivals stattfinden.

Die Edition 2021 des rejazz-festivals ist gesplittet auf @Bitches Brew Festival im Sommer und @JIB im Winter.

Kurzfristig hat sich für die Edition 2021 eine Kooperation mit dem JIB (Jazz-Institut Berlin) ergeben, wodurch das Festival bereichert wird durch vielversprechende “Young Talents” des JIB und der fantastisch klingende Georg-Neumann-Saal die Bühne bietet für die Winterkonzerte des rejazz-festivals.

Jacobien Vlasman ist Gründerin, künstlerische Leiterin und Organisatorin vom rejazz-festival.

rejazz-festival 2021 präsentiert: